Menu
Startseite Startseite
Wer wir sind Wer wir sind
50 Jahre WF 50 Jahre WF
Aus unserer Arbeit Aus unserer Arbeit
WF intern WF intern
Gemeinde aktuell Gemeinde aktuell
Kommunalwahl 2018 Kommunalwahl 2018
Leserbriefe Leserbriefe
Archiv Archiv
Kontakt online Kontakt online
Impressum, Links Impressum, Links
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version

50 Jahre Wählergemeinschaft Felde
Die Wählergemeinschaft Felde (WF) hatte am 08. Februar 2012 ihren 50. Geburtstag. Am 08.02.1962 wurde die Wählergemeinschaft von 16 Felder Bürgern im damaligen Landkrug Brandsbek gegründet. An diesem Abend wurde die Satzung erarbeitet und verabschiedet, sowie der Vorstand und die Kandidaten für die nächste Kommunalwahl gewählt.
 
Gründungsmitglieder der WF waren unter anderen:
Walther Lubinus (Landwirt),
Walter Herholz (Schulleiter Schule Felde),
Ernst-Georg Kläschen (Landwirt),
Wilhelm Kühl (Landwirt),
Ewald Koy (Postbeamter),
Hans-Otto Raabe (Landwirt),
Karl Schlaak.
Die Wählergemeinschaft Felde (WF) ist eine Gruppe parteilich ungebundener Gemeindemitglieder, die die reinen Interessen der Gemeinde vertreten will, ohne an Weisungen gebunden zu sein. Sie ist davon überzeugt, dass sich ein gesunder Staat von unten nach oben aufbaut, und dass die Gemeinde den besten Rahmen zur Verwirklichung einer bürgernahen Demokratie bietet. In ihr können im Gegensatz zu Bund und Ländern weiteste Bevölkerungskreise ohne parteipolitische Ausrichtung unmittelbar Mitverantwortung tragen und im überschau- und kontrollierbaren Bereich der Gemeinde aktiv an der Gestaltung des Gemeinschaftslebens teilnehmen. Die Wählergemeinschaft sieht ihre besondere Aufgabe in der Schaffung, Erhaltung und Fortentwicklung eines Lebensraumes, der auf die Bedürfnisse aller Menschen aller Schichten in einem demokratischen Staatswesen ausgerichtet ist.
 
$ 1:… Sie will das Interesse aller Bürger und Bürgerinnen an dem Wohlergehen ihres Heimatortes pflegen und deshalb alle die wahlberechtigten Männer und Frauen in der Gemeinde Felde zusammenfassen, die den großen politischen Parteien nicht als Mitglieder angehören wollen…
 
                                             Auszug aus der Satzung vom 8. 2. 1962
 
 
Als 1. Vorstand der WF wurde gewählt: 
Vorsitzender                               W. Lubinus
Stellv. Vorsitzender                     W. Herholz
Kassenwart und Schriftführer       E. Koy 
 
Bei der Kommunalwahl am 11.3.1962 wurde die WF mit vier Gemeindevertretern stärkste Fraktion und Walther Lubinus wurde Bürgermeister.
 
Seit der Gründung waren ständig Mitglieder der Wählergemeinschaft Felde im Gemeinderat vertreten. Die erste Frau im Gemeinderat Felde war 1966 Frau Irmgard Torp, ein Mitglied der WF.
 
 
Von 1962 an war die WF durch aktive Mitgestaltung im Gemeinderat unter anderem daran beteiligt, dass die Dörfer Gemeinschaftsschule sowie die Sporthalle entstanden und der Sportverein wiederbelebt wurde.
 
Seit den Kommunalwahlen 2008 war die WF wieder stärkste Fraktion im Gemeinderat. Auf Grund der Initiative des Bürgermeisters Bernd-Uwe Kracht und der Gemeindevertreter der Wählergemeinschaft (auch vielfach durch Unterstützung der anderen Parteien) wurden in der laufenden Legislaturperiode die Kita erweitert (zwei neue Krippengruppen und eine zusätzliche Außengruppe), der Schulverband Felde am Westensee aufgelöst und ein Grundschulverband gegründet. Die Energiekosten der gemeindeeigenen Liegenschaften wurden durch eine zentrale Steuerung der Heizung drastisch verringert. Auch die Kosten der Schülerbeförderung wurden durch Umstrukturierungen durch unseren Bürgermeister um ca. 55000,00 €/Jahr gesenkt.
 
Durch umfangreiche Einsparungen und kluge Nutzungen von Fördermitteln war der Haushalt der Gemeinde Felde in der letzten Legislaturperiode immer ausgeglichen. Schulden wurden nicht gemacht und dennoch wurde für die Zukunft investiert.
 
Ein beschlossenes Konzept für das Dorfzentrum soll weiter verfolgt werden. Unser Ziel ist der Bau einer neuen Seniorenwohnanlage mit einer Pflegewohngruppe (nach Bedarf).
 
Trotz Höhen und mancher Tiefen über die Jahre gesehen, konnte sich der Vorstand der WF stets auf den Zusammenhalt und das Engagement seiner Mitglieder verlassen.
 
Dank an alle!
 
platzhalter_150
copyright
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*